archive-eu.com » EU » C » CAL2.EU

Total: 39

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Tagsungsabstract
    und Grenzen bieten die eHumanities wie etwa korpuslinguistische Verfahren für das Methodenrepertoire der juristischen Bedeutungssuche Welche Herausforderungen stellen Sprach und Medientheorie an die juristische Praxis Mit diesen Fragen beschäftigt sich die dreitägige Konferenz im Freiburg Institute for Advanced Studies der Universität Freiburg FRIAS vom 25 27 April 2013 Ziel der Tagung ist eine Fortführung und Intensivierung der interdisziplinären Gespräche zwischen Juristen Rechts Linguisten und Medienwissenschaftlern mit Blick auf neue Methoden

    Original URL path: https://cal2.eu/index.php/tagsungsabstract (2016-05-02)
    Open archived version from archive


  • Tagungsprogramm
    Einführung in das Tagungsthema 13 30 Prof em Dr Dr h c Karl Heinz Ladeur Hamburg Warum über die Sprache des Rechts sprechen Abstract 14 30 Prof em Dr Ludwig Jäger Aachen Zur Transkriptivität des Rechts Einige unvorgreifliche Überlegungen Abstract 15 30 Kaffeepause 16 00 Dr Sabine Müller Mall Berlin Performativität und Recht Rechtserzeugung in der Sprache Abstract 17 00 Stephanie Thieme Leiterin Redaktionsstab Rechtssprache beim BMJ und Dr Antje Baumann BMJ Sprachbüro Allein unter Legisten Der andere Blick von Linguisten auf entstehendes Recht Abstract 18 00 Pause 18 30 Gemeinsames Abendessen im Restaurant Martin s Bräu Kaiser Joseph Str 237 Tel 0761 3870018 Website Teilnahme von GasthörerInnen nur nach verbindlicher This email address is being protected from spambots You need JavaScript enabled to view it Tag 2 26 04 2013 Legalität und Hyperlegalität Zugänge zu juristischer Semantik 09 00 Prof Dr Dietrich Busse Düsseldorf Frameanalytische Zugänge zu juristischer Semantik Abstract 10 00 PD Dr Karin Luttermann Eichstätt Ingolstadt Linguistisch pragmatische Zugänge zur Rechtssemantik Abstract 11 00 Kaffeepause 11 30 Prof Dr Ekkehard Felder Janine Luth Heidelberg Diskurslinguistische Zugänge zur Rechtssemantik und Rechtspragmatik Abstract 12 30 Mittagessen im Restaurant Paradies Mathildenstr 26 28 Tel 0761 273700 Website Teilnahme von GasthörerInnen nur nach verbindlicher This email address is being protected from spambots You need JavaScript enabled to view it 13 30 Prof Dr Martin Morlok Düsseldorf Intertextualität und Hypertextualität im Recht Abstract 15 00 Jun Prof Dr Friedemann Vogel Freiburg Stephan Pötters LL M Bonn Der Arbeitnehmer aus dogmatischer und korpuslinguistischer Perspektive Abstract 16 00 Kaffee 16 30 Dr Stephen C Mouritsen Utah USA Corpus Linguistics in US Courts Toward a Non Arbitrary Interpretive Regime Abstract 17 30 Florian Kuhn M A Potsdam Computerlinguistische Analyse zivilrechtlicher Entscheidungen auf Grundlage formaler Automaten Abstract 18 30 Pause 19 00 Conference Dinner im Restaurant

    Original URL path: https://cal2.eu/index.php/tagungsprogramm (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Tagungsdokumentation
    sind folgende Berichte über die Tagung bekannt geworden Hamann Hanjo 2013 Vom corpus iuris zu den corpora iurum Massentexte zwischen Sprach und Rechtswissenschaft Bericht und Gedanken zur Konferenz Korpuspragmatik in Freiburg 25 27 4 2013 In Juristenzeitung JZ 68 S 829 831 Werner Jana Hanjo Hamann im Druck Juristische Korpuspragmatik Konferenzbericht Erscheint in Deutsche Sprache DS Audiopodcast Nachfolgenden finden Sie Ausschnitte aus einzelnen Vorträgen der Tagung Eine Verwendung durch Dritte

    Original URL path: https://cal2.eu/index.php/tagungsdokumentation (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • ReferentInnen & Vortragsthemen
    Mannheim Teilnahme an der Podiumsdiskussion Wird der Richter zum Mund des Computers Perspektiven einer juristischen Korpuspragmatik Prof Dr Ekkehard Felder Heidelberg Diskurslinguistische Zugänge zur Rechtssemantik und Rechtspragmatik gem mit J Luth Abstract Prof em Dr Ludwig Jäger Aachen Zur Transkriptivität des Rechts Einige unvorgreifliche Überlegungen Abstract Prof Dr Hans Kudlich Erlangen Nürnberg Gerechtigkeit in den Entscheidungen des Bundesgerichtshofs Abstract Florian Kuhn M A Potsdam Computerlinguistische Analyse zivilrechtlicher Entscheidungen auf Grundlage formaler Automaten Abstract Prof em Dr Dr h c Karl Heinz Ladeur Hamburg Warum über die Sprache des Rechts sprechen Abstract Janine Luth Heidelberg Diskurslinguistische Zugänge zur Rechtssemantik und Rechtspragmatik gem mit E Felder Abstract PD Dr Karin Luttermann Eichstätt Ingolstadt Linguistisch pragmatische Zugänge zur Rechtssemantik Abstract Prof Dr Martin Morlok Düsseldorf Intertextualität und Hypertextualität im Recht Abstract Dr Stephen C Mouritsen Utah USA Corpus Linguistics in US Courts Toward a Non Arbitrary Interpretive Regime Abstract Dr Sabine Müller Mall Berlin Performativität und Recht Rechtserzeugung in der Sprache Abstract Stephan Pötters Bonn Der Arbeitnehmer aus dogmatischer und korpuslinguistischer Perspektive Arbeitstitel gem mit F Vogel Abstract Dr Jan C Schuhr Erlangen Nürnberg Chancen Risiken und Nebenwirkungen datenbankgestützter Kommentierung im Recht Abstract Stephanie Thieme Leiterin Redaktionsstab Rechtssprache beim Bundesministerium der Justiz Allein

    Original URL path: https://cal2.eu/index.php/referentinnen-vortragsthemen (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Vortragsabstracts (dt./eng.)
    ihre Adressaten hin untersucht Dabei geht es um Handlungskontext und den Empfängerhorizont Im Vergleich der Bedeutungsexplikationen von Juristen und juristischen Laien werden kommunikative Aufgaben empirisch fundiert für interdisziplinäre Zusammenarbeit vor allem zwischen Linguisten und Juristen deutlich Fachübergreifende Kooperation jenseits traditioneller Grenzen ist im zusammenwachsenden Europa geboten wo materielles Recht zunehmend komplexer und in vielen Sprachen formuliert wird Modern linguistics studies languages in three dimensions origin system and use This paper deals with language use in the legal domain Making use of the Comprehensibility Model of Legal Language I will investigate legal semantics with regard to its comprehensibility for the addressees from multiple perspectives with the theory pattern the empirical pattern the results pattern und the comparison pattern Of utmost importance here are the context and the so called horizon of the recipient The comparison of the semantic explications of legal experts and legal lay persons highlights empirically founded communicative tasks for interdisciplinary cooperation in particular of linguists and legal experts Cooperation transcending traditional disciplinary borders is necessary while Europe grows together causing material law to be formulated in an ever more complex way and in many languages Zum Tagungsprogramm Stephanie Thieme Leiterin Redaktionsstab Rechtssprache beim BMJ und Dr Antje Baumann BMJ Sprachbüro Allein unter Legisten Der andere Blick von Linguisten auf entstehendes Recht Stuck with the lawmakers The alternative view of linguists in the legislative process Die deutsche Gesetzgebung wird häufig kritisiert wegen unverständlicher Regelungsinhalte und der sog Herrschaftssprache Aufgrund der auch öffentlich beklagten Defizite wurde 2009 die Sprachprüfung als Teil der Rechtsprüfung neu organisiert Seitdem prüft der Redaktionsstab Rechtssprache beim Bundesministerium der Justiz alle Gesetz und Verordnungsentwürfe der Bundesministerien auf sprachliche Richtigkeit und Verständlichkeit Dass Linguisten einen fremden Blick auf entstehendes Recht haben und andere Fragen stellen ist gewollt und verlangt von juristischen und anderen Fachleuten eine neue Art des Sprechens über Texte Im Beitrag wird die Arbeit des Redaktionsstabs anhand von Beispielen vorgestellt die die Vielfalt der Probleme aber auch die Wirksamkeit der Sprachberatung zeigen Legislation in Germany is often criticised for its incomprehensible provisions and for employing a language that is only accessible to the elite In 2009 as a result of public criticism of these shortcomings the system of language checks carried out as part of the process of legal scrutiny was reorganised Since then the Unit for Legal Drafting Support at the Federal Ministry of Justice has been responsible for examining all acts and statutory instruments drafted by Germany s federal ministries in order to ensure accuracy and comprehensibility The fact that linguists approach legal texts as outsiders and pose different questions produces exactly the desired effect It forces legal and other experts to talk about their drafts in a new way Using examples which illustrate not only the diversity of issues that arise in this context but also the positive impact that language checks have we will provide an overview of the work undertaken by the Unit for Legal Drafting Support Zum Tagungsprogramm Prof Dr Ekkehard Felder Janine Luth M A Heidelberg Diskurslinguistische Zugänge zur Rechtssemantik und Rechtspragmatik Um die Komplexität rechtlich zubereiteter Sachverhalte linguistisch angemessen bearbeiten zu können bedarf es intertextueller und diskursiver Analysemethoden denn es liegt auf der Hand dass die juristische Textarbeit aus weit mehr als Interpretationsvorgängen besteht In dem Vortrag soll aufgezeigt werden welche Möglichkeiten die Diskurslinguistik unter Einbeziehung der Korpuslinguistik für die Untersuchung rechtlicher Texte bereithält Dies geschieht anhand des gesellschaftlich brisanten Themas der Sterbehilfe bei dem die Diskursakteure bzw Gruppen von Diskursakteuren in sprachlichen Aushandlungsprozessen ihre handlungsleitenden Konzepte in einem unübersichtlichen Themenfeld z B aktive passive Sterbehilfe durchzusetzen versuchen Ausgehend von diesem Diskursthema soll das Verfahren zur Bestimmung agonaler Zentren vorgestellt werden Darunter verstehen wir konfligierende handlungsleitende Konzepte um die Akzeptanz von Ereignisdeutungen Handlungsoptionen Geltungsansprüchen Orientierungswissen und Werten in Gesellschaften To process legal cases adequately with the tools of linguistics intertextual and discursive analyzing methods are needed It is clear that legal work with texts is more than interpretation The lecture aims to demonstrate which possibilities discourse linguistics and corpus linguistics offer to study legal documents In this lecture the controversial issue of medically assisted suicide is chosen to demonstrate the work with these legal documents Discourse participants try to implement their concepts handlungsleitende Konzepte in an unclear topic matter eg active passive medically assisted suicide through the use of language With this matter as a starting point the lecture introduces the method of agonale Zentren This method as we understand it contains conflicting concepts handlungsleitende Konzepte struggling for supreme acceptance in judging events acting options legal claims guiding knowledge and social values Zum Tagungsprogramm Jun Prof Dr Friedemann Vogel Freiburg Stephan Pötters LL M Bonn Der Arbeitnehmer aus dogmatischer und korpuslinguistischer Perspektive The notion of employee in the perspective of corpus linguistics and German case law Der Begriff des Arbeitnehmers ist der Schlüssel zur Tür des Arbeitsrechts Wer Arbeitnehmer ist und damit Anspruch auf einen arbeitsrechtlichen Schutz geltend machen kann wird seit jeher von der deutschen Rechtsprechung im Wege einer typologischen Betrachtung bestimmt Klassischer Gegenbegriff zum Arbeitnehmer ist dabei der Selbständige Aber gibt es heute in einer zunehmend technisierten und globalisierten Arbeitswelt noch typische Arbeitnehmer und typische Selbständige Der Vortrag geht dieser Frage sowohl aus rechtsdogmatischer als auch korpuslinguistischer Perspektive nach und erprobt die Möglichkeiten und Grenzen dieses interdisziplinären Zugriffs The contract of employment was and is the key to entering the legal system of employment law In German labour law it is established case law that the notion of an employee has to be defined by using a typological approach The employee is usually contrasted with self employed persons But is there really such a thing as a typical employee or a typical self employed person even today in our increasingly technological and globalised world We would like to ponder this question from an interdisciplinary perspective merging corpus linguistics and legal methods Zum Tagungsprogramm Dr Stephen C Mouritsen New York USA Corpus Linguistics in US Courts Toward a Non Arbitrary Interpretive Regime In their role as interpreters of legal texts judges often employ heuristics known as

    Original URL path: https://cal2.eu/index.php/vortragsabstracts-dt-eng (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Conference description
    about integrative models of legal semantic considering new theory and methods of law media science and linguistics Abstract Linguists media scientists and lawyers work with similar things that is to say speech signs in complex media systems However the perspectives of these disciplines are not the same Linguists and media scientists are interested in speech paradigms of constitution of norms lawyers looking for clear and objective ways to identify the meaning of a norm with the aid of the toolkit language How can we connect both these perspectives In this case what can do eHumanities especially corpus linguistic tools and methods for the extraction of legal meanings In which way are theories of language and media able to challenge the praxis of lawyers These are questions of the conference at Freiburg Institute for Advanced Studies FRIAS from April 25th until April 27th 2013 The conference will discuss different methods of analysis of norms and meanings in a interdisciplinary way Furthermore we will focus on theories of media and law to modeling legal practices in a modern digitalized world Finally we have to search for chances risks and side effects for a corpus based or corpus driven way of legal meaning

    Original URL path: https://cal2.eu/index.php/conference-description (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • CAL square - International Research Group Computer Assisted Legal Linguistics
    login Nav view search Navigation Home News About Team Projects Activities Publications Related Contact Search Username Password Remember me Log in Forgot your password Forgot your username Akademie der Wissenschaften Baden Württemberg Contact and Disclaimer Login Username Password Remember Me

    Original URL path: https://cal2.eu/index.php/component/users/?view=login (2016-05-02)
    Open archived version from archive