archive-eu.com » EU » A » AMEISENPORTAL.EU

Total: 254

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Ameisenportal.eu - Das Ameisenforum für Ameisenhaltung, Beobachtung und Wissen • Thema anzeigen - Polyergus rufescens: Aufzucht und Haltung - Diskussion
    beide ich ziehe jährlich ein Polyergus Nest auf durch 10 Jahre waren es immer 2 allerdings um es in ein geeignetes Habitat zur Ansiedlung der Art bzw zur Verdichtung der Bestände freizusetzen wobei ich selbstverständlich die notwendige Distanz zu bestehenden Nestern wegen der ausgeprägten Konkurrenzsituation einzuhalten versuche Das Nest 2014 ist schon fast fertig es wird bereits im August freigesetzt Dazu habe ich stets nur alate Gynen verwendet die sich infolge der oben erwähnten Konkurrenzsituation in einer aussichtslosen od bedrohten Situation befanden Was ich damit meine werde ich demnächst wieder an Hand eines Beitrages erklären Ich beobachte die Tiere lieber in freier Wildbahn wo sie ihr naturgegebenes Verhalten an den Tag legen das Verhalten unter Laborbedingungen entspricht nicht immer jenem im Freien Mehr als 250 Beobachtungen von Raubzügen das klingt wirklich verrückt aber wer sich Ameisen als Forschungsobjekt aussucht muss wohl immer ein wenig verrückt sein Ich habe auch die Zeit die Berufstätige nicht haben aber man muss sie eben gezielt einsetzen Für mich ist es der Jagdtrieb schlechthin man weiß nie ob und wann es losgeht man kennt das Opfer nicht die Interaktion zw Aggressor und Verteidiger hat viele Varianten und man kann keineswegs sagen das ist ja immer das Gleiche Die Büchse des Jägers wird durch die Kamera ersetzt Ich würde keine Art der Roten Listen versenden und auch nicht ständig im Kunstnest halten Ich hoffe dass sich sowohl Adressat wie Adressant dessen bewusst sind und durch entsprechende Beiträge in den Foren den Versuch unternehmen die Kenntnisse über eine interessante sozialparasitisch gründende Art zu erweitern L G 2 Boro Moderator Beiträge 740 Registriert Mittwoch 9 April 2014 08 13 Bewertung 1371 Nach oben Re Polyergus rufescens Aufzucht und Haltung Diskussion von Die kleine Ameise Samstag 26 Juli 2014 09 12 Boro hat geschrieben Die Schweiz ist für mich in vieler Hinsicht ein Vorbild Das Minarettverbot etc sind schon dolle Dinge kleiner Spaß unter Nachbarn Boro hat geschrieben Hier treffen wir uns beide ich ziehe jährlich ein Polyergus Nest auf durch 10 Jahre waren es immer 2 allerdings um es in ein geeignetes Habitat zur Ansiedlung der Art bzw zur Verdichtung der Bestände freizusetzen wobei ich selbstverständlich die notwendige Distanz zu bestehenden Nestern wegen der ausgeprägten Konkurrenzsituation einzuhalten versuche Ist diese Ansiedlung dauerhaft erfolgreich Bei den Waldameisen ist aus solchen Versuchen ja leider nichts geworden DkA 0 www ameisenforum de Das hilfreiche Forum zur Ameisenhaltung Die kleine Ameise Mitglied Beiträge 30 Registriert Samstag 28 Juni 2014 14 55 Wohnort Eine gemütliche Kammer im Nest Bewertung 12 Nach oben Re Polyergus rufescens Aufzucht und Haltung Diskussion von Boro Samstag 26 Juli 2014 09 50 Anfangs gab es auch Ausfälle vor allem weil mir nicht bewusst war dass Intermorphe mit denen man genau so ein Nest gründen kann nie begattet sind In den letzten 7 Jahren hatte ich gute 90 Erfolg L G 0 Boro Moderator Beiträge 740 Registriert Mittwoch 9 April 2014 08 13 Bewertung 1371 Nach oben Re Polyergus rufescens Aufzucht und Haltung Diskussion von Trailandstreet Samstag 26 Juli 2014 10 27 Boro hat geschrieben Anfangs gab es auch Ausfälle vor allem weil mir nicht bewusst war dass Intermorphe mit denen man genau so ein Nest gründen kann nie begattet sind In den letzten 7 Jahren hatte ich gute 90 Erfolg L G Wie darf ich das verstehen Die intermorphen gründen auch eine Nest Sie rauben also Fremdbrut mit ihren Amazonenkolleginnen und lassen sich durch die Hilfsameisen betüddeln bekommen dann allerdings keinen Amazonennachwuchs und irgendwann sitzen sie mit den Hilfsameisen alleine im Nest und keiner macht mehr die Raubzüge 0 LG Franz Haltungsbericht Messor barbarus Diskussion Messor barbarus Haltungsbericht Temnothorax affinis Diskussion Temnothorax affinis Myrmica rubra eine semiclaustrale Gründung Trailandstreet Mitglied Beiträge 704 Registriert Mittwoch 9 April 2014 21 02 Wohnort Ho mbua Bewertung 530 Nach oben Re Polyergus rufescens Aufzucht und Haltung Diskussion von Reber Samstag 26 Juli 2014 11 13 Boro hat geschrieben Selbstverständlich bedarf es dabei eines Umdenkprozesses der in breite Bevölkerungsschichten hineingetragen werden sollte eine gefährdete Art nur auf ein Stück Papier zu schreiben ist zu wenig Im konkreten Fall der eidgenöss Vorschriften ist es doch besser als gar nichts es wird zumindest kundgetat dass es sich um eine schützenswerte seltene Art handelt Der grösste Vorteil ist sicher dass die Tiere nicht von Händlern angeboten werden dürfen bzw nicht ins Land gesendet Zoll Natürlich heisst das nicht dass es nicht doch Wege gibt Aber zumindest kann so vermutlich verhindert werden dass die Tiere zu 100 für den Handel eingesammelt werden Mich würde es daher nicht wundern wenn er die Art an den Adressaten den ich persönlich kennen gelernt habe gratis weitergegeben hat also nicht des Profits wegen Der Absender ist nicht nur Halter im eigentlichen Sinn sondern zeigt großes Interesse an der Erforschung der Art Dagegen wäre dann auch nicht viel einzuwenden Ausser eben dass dadurch die Nachfrage nach den wunderschönen und interessanten Tieren auch bei Leuten gesteigert wird denen man seine La sius niger nicht mal über die Ferien anvertrauen würde Das Nest 2014 ist schon fast fertig es wird bereits im August freigesetzt Dazu habe ich stets nur alate Gynen verwendet die sich infolge der oben erwähnten Konkurrenzsituation in einer aussichtslosen od bedrohten Situation befanden Was ich damit meine werde ich demnächst wieder an Hand eines Beitrages erklären Da freu ich mich schon drauf Die kleine Ameise hat geschrieben Das Minarettverbot etc sind schon dolle Dinge kleiner Spaß unter Nachbarn Tja die seit 1891 ununterbrochene direkte Demokratie treibt mitunter solche Blüten Aber um Mehrheiten hinzukriegen muss man eben von der Sache nicht zwangsläufig etwas verstehen So ist aber genug Off Topic 1 Wenn man es nur versucht so geht s das heißt mitunter doch nichts stets Wilhelm Busch Reber Moderator Beiträge 657 Registriert Mittwoch 9 April 2014 15 31 Wohnort Bern Bewertung 1093 Nach oben Re Polyergus rufescens Aufzucht und Haltung Diskussion von Boro Samstag 26 Juli 2014 14 34 Ich möchte noch hinzufügen dass gerade Polyergus rufescens kaum artgerecht zu halten ist Was bedeutet artgerecht Inwieweit kann Tierhaltung in Gefangenschaft überhaupt artgerecht

    Original URL path: http://ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=13&t=580 (2015-11-08)
    Open archived version from archive


  • Ameisenportal.eu - Das Ameisenforum für Ameisenhaltung, Beobachtung und Wissen • Thema anzeigen - Diskussion pushen/ändern Haltungsbedingungen (aus Flohmarkt)
    Ansammlungen von Wissen Raum und Zeit Die Gelehrten der Scheibenwelt Pratchett Stewart Cohen NIPIAN Beirat Beiträge 205 Registriert Sonntag 6 April 2014 10 43 Bewertung 410 Nach oben Re Suche Brut von Gregor Poeth Montag 7 September 2015 13 14 Die Ratschläge bringen mich gerade nicht weiter und entsprechen nicht meinem Anliegen Ich suche einfach nur Puppen wenn jemand die Möglichkeit hat mir da zu helfen dann bitte anschreiben Im Übrigen habe ich diesen Schritt mit andern Haltern so abgestimmt 0 Gregor Poeth Mitglied Beiträge 11 Registriert Sonntag 6 September 2015 09 52 Wohnort Kempen NRW Bewertung 5 Nach oben Re Suche Brut Camponotus barbaricus Cataglyphis oasium von NIPIAN Montag 7 September 2015 20 14 Hoi wenn Brut und Ergaten verloren gehen liegt es an Haltungsbedingungen Diese inkludieren klimatische Bedingungen und Nährstoffe Well wenn das grundlegende Problem nicht beseitigt ist und den Nachweis führst Du hier nicht rate ich jedem davon ab Brut auf diese Odyseeanfrage zu schicken 2 Wissen ist Macht und Macht ist Kraft und Kraft ist Energie und Energie ist Materie und Materie ist Masse und deshalb krümmen große Ansammlungen von Wissen Raum und Zeit Die Gelehrten der Scheibenwelt Pratchett Stewart Cohen NIPIAN Beirat Beiträge 205 Registriert Sonntag 6 April 2014 10 43 Bewertung 410 Nach oben Re Suche Brut Camponotus barbaricus Cataglyphis oasium von Gregor Poeth Montag 7 September 2015 20 56 NIPIAN hat geschrieben Hoi wenn Brut und Ergaten verloren gehen liegt es an Haltungsbedingungen Diese inkludieren klimatische Bedingungen und Nährstoffe Well wenn das grundlegende Problem nicht beseitigt ist und den Nachweis führst Du hier nicht rate ich jedem davon ab Brut auf diese Odyseeanfrage zu schicken So mein Bester ich will dich mal auf Regel Nr 9 des Flohmarkts aufmerksam machen viewtopic php f 7 t 37 Nur mal so am Rande was hast du denn schon so an Erfahrung in der Ameisenhaltung Glaub mir ich weiß ganz genau was ich tue 0 Gregor Poeth Mitglied Beiträge 11 Registriert Sonntag 6 September 2015 09 52 Wohnort Kempen NRW Bewertung 5 Nach oben Re Diskussion pushen ändern Haltungsbedingungen aus Flohma von cypher Dienstag 8 September 2015 08 52 HI also ich will jetzt mich nicht einmischen aber wie will man denn ohne Ameisen zu Schaden überhaupt Brut entnehmen Ich meine das ist doch immer ein Eingriff INS Nest Vielen Dank für eine konstruktive Antwort 1 cypher Mitglied Beiträge 15 Registriert Mittwoch 5 August 2015 13 00 Bewertung 10 Nach oben Re Diskussion pushen ändern Haltungsbedingungen aus Flohma von Reber Dienstag 8 September 2015 12 56 Hallo cypher es kommt ein bisschen drauf an Wenn man jedes Mal das komplette Nest öffnet oder das ganze Reagenzglas ausschüttet ist die Störung enorm Mit der entsprechenden Einrichtung ist es aber ohne allzugrosse Störung möglich Ich bringe bei allen selbst gebastelten Nestern entweder für spätere Erweiterungen oder zur Bewässerung bei Holznestern einen Schlauch an den ich mit einem Reagenzglas abschliesse Darin lagern die Ameisen mitunter Puppen Wenn man das Reagenzglas zusätzlich abgedunkelt und etwas erwärmt werden viele die Ameisenarten

    Original URL path: http://ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=13&t=1115 (2015-11-08)
    Open archived version from archive

  • Ameisenportal.eu - Das Ameisenforum für Ameisenhaltung, Beobachtung und Wissen • Thema anzeigen - Königin im Altenheim [ Lasius niger / Lasius sp.]
    aber auch in sehr geringer Zahl von außen einfliegen Solange sie Flügel besitzen und diese behalten kann man mit einiger Wahrscheinlichkeit damit rechnen dass die Weibchen nicht begattet sind Viell kannst du mit dem Handy ein paar Fotos schießen da könnte man wenigstens die Gattung festlegen L G 1 Boro Moderator Beiträge 740 Registriert Mittwoch 9 April 2014 08 13 Bewertung 1371 Nach oben Re Königin im Altenheim von Mike Donnerstag 27 August 2015 07 54 Danke für Deine Antwort Boro Echt ein Handyfoto würde da schon reichen Ich dachte dass da wesentlich detailreichere Aufnahmen nötig wären Ich muss zu meiner Schande gestehen dass der Titel des Threads eigentlich Könige im Altenheim lauten muss Bis heute in der Früh sind alle Tiere verendet oder befanden sich in Agonie Darum gehe ich nun davon aus dass es sich um Männchen gehandelt hat In Relation zu einer Lasius niger Königin sind die Tiere winzig und viel schmaler Werd versuchen heute Nacht ein Paar Fotos zu schießen Reicht da ein Bild einer Arbeiterin aus Hab mir kurz Tetramorium sp auf Youtube angesehen Die Ameisen die wir haben wirken viel kleiner Lg Michael 0 Mike Mitglied Beiträge 6 Registriert Mittwoch 12 August 2015 13 25 Bewertung 2 Nach oben Re Königin im Altenheim von Merkur Donnerstag 27 August 2015 08 32 Hallo Mike Das mit Abstand beste Vorgehen wäre dass Du mir ein paar der Ameisen zuschickst In diesem Falle würde ich am liebsten Arbeiterinnen sowie geflügelte Tiere bekommen Meine Adresse schreibe ich Dir als PN Einfach die Tiere mit glasklarem Tesafilm o dgl auftupfen auf ein Blatt Papier kleben und als Brief an mich schicken Mit Handy Fotos kann man vielleicht die Gattung erraten aber ich habe auch schon oft erlebt dass geflügelte Ameisen etwas ganz Anderes waren MfG Merkur 1 NEID und Missgunst sind üble Ratgeber Jeder ist am Anfang jung und dumm Ersteres geht von ganz alleine wieder weg das zweite bleibt oft lebenslang Weissagung der Pythia Merkur Beirat Beiträge 907 Registriert Sonntag 6 April 2014 07 52 Wohnort Reinheim Bewertung 2063 Nach oben Re Königin im Altenheim von Merkur Mittwoch 2 September 2015 15 35 Mike hat mir Arbeiterinnen und zwei geflügelte Tiere zugesandt Die Arbeiterinnen sind Lasius niger etwas klein aber wohl aus einem jüngeren oder weniger gut genährten Volk aus den Pflanzenbehältern am Balkon Die beiden Geflügelten sind Lasius Männchen die einer anderen Art angehören also wohl zugeflogen sind Sie haben ziemlich gebräunte Flügel was nicht zu L niger passt Die Mandibeln sind gezähnt somit scheidet L fuliginosus aus Die Augen sind kurz behaart Ich kann nur vermuten dass es sich um eine der parasitisch gründenden gelben Lasius Arten handelt Ameisenmännchen sind generell nicht einfach zu bestimmen hier waren die Beschreibungen im Stitz 1939 hilfreich MfG Merkur 3 NEID und Missgunst sind üble Ratgeber Jeder ist am Anfang jung und dumm Ersteres geht von ganz alleine wieder weg das zweite bleibt oft lebenslang Weissagung der Pythia Merkur Beirat Beiträge 907 Registriert Sonntag 6 April 2014 07 52 Wohnort

    Original URL path: http://ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=13&t=1099 (2015-11-08)
    Open archived version from archive

  • Ameisenportal.eu - Das Ameisenforum für Ameisenhaltung, Beobachtung und Wissen • Thema anzeigen - Wie viel Zeit nimmt eine Ameisenfarm in Anspruch?
    Art du hast Das bestimmt wie viel gefüttert gesäubert und Ausbruchsschutz gewartet werden muss Generell sind Ameisen jedoch sehr pflegeleichte Tiere zumindest was den generellen Aufwand zur Haltung betrifft Ab einem bestimmten Punkt kommt es auch darauf an wie viel du z B in den Bau eines neuen Nestes investieren willst oder ob du es lieber kaufst Wenn du dir eine kleine heimische Kolonie im Reagenzglas holst die jetzt bis Ende Herbst aktiv bleibt dann sind das theoretisch 5 min Aufwand alle zwei Tage Maximal Grüße Krabbel 1 Krabbeltierfan Moderator Beiträge 113 Registriert Sonntag 6 April 2014 13 06 Bewertung 163 Nach oben Re Wie viel Zeit nimmt eine Ameisenfarm in Anspruch von Trailandstreet Dienstag 25 August 2015 12 51 Ich könnte meine Kolonien alle so ca af 5 10min jeden zweiten Tag versorgen da ich aber meist noch etwas beobachte und ihnen zusehe geht da gerne mal ne halbe Stunde drauf Formica cunicularia Lasius niger Myrmica rubra 2x Messor barbarus Leptothorax acervorum Temnothorax crassispinus 2x welche schon größer sind dann hab ich aber noch ein paar die gerade mal gründen 1 LG Franz Haltungsbericht Messor barbarus Diskussion Messor barbarus Haltungsbericht Temnothorax affinis Diskussion Temnothorax affinis Myrmica rubra eine semiclaustrale Gründung Trailandstreet Mitglied Beiträge 704 Registriert Mittwoch 9 April 2014 21 02 Wohnort Ho mbua Bewertung 530 Nach oben Beiträge der letzten Zeit anzeigen Alle Beiträge 1 Tag 7 Tage 2 Wochen 1 Monat 3 Monate 6 Monate 1 Jahr Sortiere nach Autor Erstellungsdatum Betreff Aufsteigend Absteigend Antwort erstellen 3 Beiträge Seite 1 von 1 Zurück zu Einsteigerfragen und Ameisenhaltung allgemein Gehe zu Wähle ein Forum aus Rund um das Forum Neuigkeiten und Forenregeln Technische Probleme Vorschläge Umfragen Wissen und Fachinformationen Wissensforum Wissenschaft und Medien Allgemeines über Ameisen Ameisenhaltung Myrmekologie Einsteigerfragen und Ameisenhaltung allgemein Allgemeines und europäische Ameisenarten Exotische Ameisenarten

    Original URL path: http://ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=13&t=1098 (2015-11-08)
    Open archived version from archive

  • Ameisenportal.eu - Das Ameisenforum für Ameisenhaltung, Beobachtung und Wissen • Thema anzeigen - L. niger Gyne nach Erhalt umsiedeln
    zu haben über den Haufen werfen Zur zweiten Frage Wenn die Königin landet und begattet wurde wirft sie ihre Flügel ab Dann geht es auch schon los Es gibt Bereichte dass es manchmal etwas länger dauert bzw einige Tiere nie vollständig ihre Flügel abwerfen das sind jedoch sicherlich Ausnahmen an denen man sich nicht orientieren kann Begattung Landung Flügel ab und Eier legen Grüße Krabbel Edit Bin definitiv zu langsam im Schreiben 2 Krabbeltierfan Moderator Beiträge 113 Registriert Sonntag 6 April 2014 13 06 Bewertung 163 Nach oben Re L niger Gyne nach Erhalt umsiedeln von Merkur Mittwoch 12 August 2015 15 42 Hallo Mike Den beiden Vorrednern kann ich nur zustimmen Lass die Gyne im Rg in dem sie geliefert wird Ein Wechsel wird vielleicht mal nötig falls der Wasservorrat austrocknet oder vergammelt Das Tier in der Gründungsphase zum Umzug zu zwingen ist der wohl größte Stress den man ihm zufügen kann Händlerwatte Rg und Wasser werden nicht weniger gemütlich sein als Deine eigenen Utensilien Ich nutze die Gelegenheit zu einem kleinen Hinweis Du schreibst da sich die Gyne von den Resten der Flügelmuskulatur ernährt Auch wenn das immer wieder verwechselt wird Was die Gynen imThorax haben und was da nach Abwurf der Flügel abgebaut wird heißt Flugmuskulatur Flügelmuskeln sind in der Gaster zu finden wo sie das röhrenförmige Herz der Ameisen ausweiten so dass Hämolymphe Blut einströmen und dann im Herzen nach vorn gepumpt werden kann Das eigene Herz zu verdauen abzubauen wäre wohl doch reichlich kontraproduktiv Wir bemühen uns in diesem Forum um korrekte Bezeichnungen so weit solche existieren Das kommt uns nützlicher vor als ein nachlässiger Umgang mit Fachbegriffen wie er in weiten Teilen des Internet und eben auch in Ameisenforen leider sehr verbreitet ist Ein häufiger Blick z B in das Ameisenwiki kann helfen verzichtbare Fehler zu vermeiden hier etwa http www ameisenwiki de index php Mis A4ndnisse Speziell http www ameisenwiki de index php Flu gelmuskeln Nichts für ungut und mfG Merkur 4 NEID und Missgunst sind üble Ratgeber Jeder ist am Anfang jung und dumm Ersteres geht von ganz alleine wieder weg das zweite bleibt oft lebenslang Weissagung der Pythia Merkur Beirat Beiträge 907 Registriert Sonntag 6 April 2014 07 52 Wohnort Reinheim Bewertung 2063 Nach oben Re L niger Gyne nach Erhalt umsiedeln von Mike Mittwoch 12 August 2015 20 11 Vielen Dank für eure schnellen und aufschlußreichen Informationen Die Antworten haben mir sehr geholfen Vor Allem eure Meinungen bzgl des Umsiedelns der Königin waren für mich eine große Hilfe da sie sich großteils mit meinen vorangegangenen Überlegungen und Zweifel decken Ich habe mich entschieden die Gyne nur umzusiedeln sollte dies notwendig werden und nicht um meinen Tatendrang im neuen Hobby zu befriedigen Eure Antworten bzgl der Fütterung der Gyne haben mir auch sehr geholfen Besonders danken möchte ich dir Merkur für deine fachliche Richtigstellung meiner Ignoranz bzgl der Flugmuskulatur Wir bemühen uns in diesem Forum um korrekte Bezeichnungen so weit solche existieren Das kommt uns nützlicher vor als ein nachlässiger Umgang

    Original URL path: http://ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=13&t=1076 (2015-11-08)
    Open archived version from archive

  • Ameisenportal.eu - Das Ameisenforum für Ameisenhaltung, Beobachtung und Wissen • Thema anzeigen - Ameisen aus Balken umsiedeln
    Art den Balken während der Nacht abtransportieren da ist die Wahrscheinlichkeit gegeben den größten Teil der Tiere im Holz zu haben Dann könnte man durch häufiges Stören klopfen bewegen usw einen Umzug der Population am ehesten beschleunigen L G 1 Boro Moderator Beiträge 740 Registriert Mittwoch 9 April 2014 08 13 Bewertung 1371 Nach oben Re Ameisen aus Balken Umsiedeln von Merkur Mittwoch 12 August 2015 15 15 Da Du die Ameisen selber anscheinend nicht für die Haltung haben möchtest wäre es ja zu bevorzugen den Balken an Ort und Stelle unbewohnbar zu machen und dann ganz ohne Ameisen ins Haus zu holen Je nach Situation würde es wohl schon genügen das Holzstück etwas aufzubocken auf zwei Aststückeoder Steine falls es am Boden liegt es senkrecht an einen Baum Strauch zu lehnen oder es aus der Sonne in den Schatten bzw umgekehrt zu verlagern wir wissen ja nichts zur Situation Das dürfte genug Störung für die Ameisen bedeuten die dann egal ob ein ganzes oder nur ein Teilvolk ausziehen und am gewohnten Ort verbleiben könnten Die 2 3 Tage Zeit solltest Du den Tieren lassen MfG Merkur 1 NEID und Missgunst sind üble Ratgeber Jeder ist am Anfang jung und dumm Ersteres geht von ganz alleine wieder weg das zweite bleibt oft lebenslang Weissagung der Pythia Merkur Beirat Beiträge 907 Registriert Sonntag 6 April 2014 07 52 Wohnort Reinheim Bewertung 2063 Nach oben Re Ameisen aus Balken Umsiedeln von LynnLectis Mittwoch 12 August 2015 16 45 Bunzelun Ich muss ehrlich sagen dass ich da etwas Bedenken habe wenn Du gleich einen ganzen Balken also etwas Größeres aus einem Wald entnimmst Ist das überhaupt bei euch in der Region erlaubt Solche Wälder sind oft auch in Besitz von Bauern die das Holz verkaufen Es ist also Besitztum Wenn Du schnitzen möchtest gibt es sehr viele kostengünstige Möglichkeiten Holz einzukaufen sogar über Internet Ich schnitze übrigens auch zwischendurch mal gern ein bisschen 0 LG Lynn Ich bin nun auch als LynnLectis im Ameisenwiki de zu finden Ihr könnt mich dort kontaktieren wenn ihr auch dabei seid LynnLectis Mitglied Beiträge 122 Registriert Sonntag 12 April 2015 21 22 Wohnort Schweiz Bewertung 141 Website Nach oben Re Ameisen aus Balken Umsiedeln von Bunzelun Mittwoch 12 August 2015 18 10 Vielen Dank für eure Antworten Boro Die Bestimmung ist für mich nicht möglich ich würde sagen sie sehen aus wie eine Lasius Art Wenn ich wieder da bin versuche ich mal Fotos zu machen Merkur Dein Tipp ist klasse am idealsten wäre es sie vor Ort zum Umsiedeln zu bekommen Ich werde deine Ideen ein mal ausprobieren LynnLectis Das Stück Holz ist ein alter ziemlich dicker Torpfosten der an einem Flussufer angespült wurde Im Grunde ist es angeschwemmter Abfall da wird sicher keine etwas dagegen haben wenn ich den wegräume Für mich soll er als Säule für eine Lampe dienen 2 Bunzelun Mitglied Beiträge 3 Registriert Freitag 18 April 2014 08 15 Bewertung 3 Nach oben Re Ameisen aus Balken umsiedeln von Bunzelun Sonntag 16

    Original URL path: http://ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=13&t=1077 (2015-11-08)
    Open archived version from archive

  • Ameisenportal.eu - Das Ameisenforum für Ameisenhaltung, Beobachtung und Wissen • Thema anzeigen - Hitzewelle, und was man dagegen tun kann!
    auf der Strasse gehabt und ich hatte nicht das Gefuehl dass sich meine C ligniperdus dabei schlecht gefuehlt haben Eher umgekehrt 0 Murkamur Mitglied Beiträge 10 Registriert Freitag 11 April 2014 05 28 Bewertung 2 Nach oben Re Hitzewelle und was man dagegen tun kann von Reber Donnerstag 2 Juli 2015 11 56 Angesichts der gemeldeten Temperaturen bei uns steigt das Thermometer tagsüber bis zu 35 C im Schatten nachts soll die Temperatur mancherorts nicht mehr unter 20 C sinken erlaube ich mir dieses Thema wieder in Erinnerung zu rufen und auf den Eingangs Beitrag von Merkur hinzuweisen 3 Wenn man es nur versucht so geht s das heißt mitunter doch nichts stets Wilhelm Busch Reber Moderator Beiträge 657 Registriert Mittwoch 9 April 2014 15 31 Wohnort Bern Bewertung 1093 Nach oben Re Hitzewelle und was man dagegen tun kann von Trailandstreet Donnerstag 2 Juli 2015 15 23 ich hab mit den steigenden Temperaturen angefangen meine Messor barbarus jetzt mehrmals die Woche zu befeuchten Jeden Tag wird trotzdem fast zu viel der Ytong wird dann nicht mehr ganz trocken Aber da sie ja ohne Zusatzheizung auskommen müssen taugt es ihnen jetzt erst richtig Die anderen stehen zwar kühler werden aber trotzdem öfter bewässert vor allem die Myrmica Formica mags wieder etwas wärmer die freut es auch Ansonsten hab ich damit kaum Probleme 1 LG Franz Haltungsbericht Messor barbarus Diskussion Messor barbarus Haltungsbericht Temnothorax affinis Diskussion Temnothorax affinis Myrmica rubra eine semiclaustrale Gründung Trailandstreet Mitglied Beiträge 704 Registriert Mittwoch 9 April 2014 21 02 Wohnort Ho mbua Bewertung 530 Nach oben Re Hitzewelle und was man dagegen tun kann von Lenny NP Donnerstag 2 Juli 2015 18 15 Noch mal ne Kurze Frage was Attas Angeht es heist ja das man sie bei 22 28 0 C Halten soll Momentan ist es bei uns im Haus noch relativ kühl aber ich neheme an das Der Pilz auch über einen kurzen zeitraum Temleraturen darüber aushalten Oder Und wie weit c a 0 Lenny NP Mitglied Beiträge 8 Registriert Montag 26 Januar 2015 19 30 Bewertung 10 Nach oben Re Hitzewelle und was man dagegen tun kann von Jumpstyle Donnerstag 2 Juli 2015 18 29 Ich bekomme langsam auch Angst um meine Attas und werde morgen dann nasse Lappen über die Becken legen und mit einem Ventilator anblasen lassen 0 Jumpstyle Technischer Administrator Beiträge 120 Registriert Sonntag 6 April 2014 12 04 Wohnort Karlsruhe Bewertung 318 Nach oben Re Hitzewelle und was man dagegen tun kann von Lenny NP Donnerstag 2 Juli 2015 18 32 Aber in der Natur sind sie doch eigendlich auch heufig diesen Temperaturen Ausgesetzt 0 Lenny NP Mitglied Beiträge 8 Registriert Montag 26 Januar 2015 19 30 Bewertung 10 Nach oben Re Hitzewelle und was man dagegen tun kann von Maddio Donnerstag 2 Juli 2015 19 21 Ich kenne mich mit Blattschneidern nur wenig aus aber bei den meisten Ameisenarten ist es so dass sie in der Natur Rückzugsräume haben welche in der Haltung meist fehlen D h es

    Original URL path: http://ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=13&t=474 (2015-11-08)
    Open archived version from archive

  • Ameisenportal.eu - Das Ameisenforum für Ameisenhaltung, Beobachtung und Wissen • Thema anzeigen - (Welcher) Sirup als Futter geeignet?
    2014 15 31 Wohnort Bern Bewertung 1093 Nach oben Re Welcher Sirup als Futter geeignet von NIPIAN Mittwoch 17 Dezember 2014 20 42 Hoi prinzipiell kannst Du es machen Ameisen akzeptieren auch Limo prima Allerdings würde ich vermehrt Augenmerk auf das Wasserangebot legen Unverdünnter Sirup hat ebenso wie Honig einen hohen osmotischen Druck Weshalb jetzt Ahorn Sirup zu Honig eine Ergänzung sein soll ist mir schleierhaft Aber da gibt es mit Sicherheit eine schlüssige Begründung Und Zitronensäure wird problemlos im Szent Györgyi Krebs Zyklus verstoffwechselt 2 Wissen ist Macht und Macht ist Kraft und Kraft ist Energie und Energie ist Materie und Materie ist Masse und deshalb krümmen große Ansammlungen von Wissen Raum und Zeit Die Gelehrten der Scheibenwelt Pratchett Stewart Cohen NIPIAN Beirat Beiträge 205 Registriert Sonntag 6 April 2014 10 43 Bewertung 410 Nach oben Re Welcher Sirup als Futter geeignet von Trailandstreet Mittwoch 12 August 2015 21 45 ich biete inzwischen hauptsächlich aus Gründen der Haltbarkeit puren Ahornsirup oder auch mal wieder puren Honig an Beides geht mit meinen selbst gebastelten Spendern Natürlich gibt es auch immer nebenbei Wasser zum nachspülen Probleme hab ich bisher keine entdeckt ausser dass bei kleineren Völkern die zu wenig vom Sirup trinken das Loch oft durch Verdunstung zukristallisiert 0 LG Franz Haltungsbericht Messor barbarus Diskussion Messor barbarus Haltungsbericht Temnothorax affinis Diskussion Temnothorax affinis Myrmica rubra eine semiclaustrale Gründung Trailandstreet Mitglied Beiträge 704 Registriert Mittwoch 9 April 2014 21 02 Wohnort Ho mbua Bewertung 530 Nach oben Beiträge der letzten Zeit anzeigen Alle Beiträge 1 Tag 7 Tage 2 Wochen 1 Monat 3 Monate 6 Monate 1 Jahr Sortiere nach Autor Erstellungsdatum Betreff Aufsteigend Absteigend Antwort erstellen 3 Beiträge Seite 1 von 1 Zurück zu Einsteigerfragen und Ameisenhaltung allgemein Gehe zu Wähle ein Forum aus Rund um das Forum Neuigkeiten und Forenregeln

    Original URL path: http://ameisenportal.eu/viewtopic.php?f=13&t=771 (2015-11-08)
    Open archived version from archive



  •